Am 19.9.15 war alles etwas anders. Die C Jugend musste aufgrund von Krankheit und dem unterstützenswerten Charity-Walk der Gesamtschule Holsterhausen zugunsten von Pro-Asyl auf einige ihrer Stammspieler verzichten. Dafür gab es Schützenhilfe durch die D1 und die D2, so dass eine komplett neue Mannschaft erstmalig auf dem Feld stand, die gegen 1 bis 2 Jahre ältere Spieler zeigte, dass Sportlichkeit nicht nur eine Frage von Siegen ist. Der Start der Steeler war furios, so dass das 0:1 nicht lang auf sich warten ließ. Die Sportfreunde zeigten sich motiviert in der Abwehr, scheuten auch keine Zweikämpfe, konnten jedoch nicht verhindern, dass der Gegner immer wieder in ihre Hälfte vordrang und dort auch Tore erzielte. Zur Pause stand es 0:8. Trotzdem liessen sich unsere Kicker nicht demoralisieren. Sie waren angetreten, aus den ungünstigen Umständen das Beste zu machen. Und das gelang in der 2. Halbzeit deutlich besser. Die Abstimmung klappte plötzlich besser, sie drangen öfter in die gegnerische Hälfte vor und liefen den Gastgebern auch so manchen Ball ab. Der Endstand dokumentiert zwar die klare Überlegenheit der Steeler Mannschaft, nicht aber, wie sich in 70 Minuten eine Mannschaft formte, die nicht bereit war, den Kopf in den Sand zu stecken. Deshalb ein großes Lob für Benny, Hussein, Marcello, Marco, Mats, Moritz, Luca,Thelot und Tim von der C, Emil, Jonas, Lou (diesmal Torwart, sonst Feldspieler!) und Sharon von der D1 und Eshaq und Gabriel von der D2, die bis zum Schlusspfiff vollen Einsatz zeigten.

Comments are now closed for this entry

   
© ALLROUNDER

Anmeldung

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok